Rezept Kirschmuas – Kirschmus


Ein ganz simples und seit Generationen überliefertes Rezept ist die Zubereitung vom Kirschmuas, auch bekannt unter den Namen Kirschmus, Kirschenmus, Kirschenmuas, Kerschmuas oder Kerschmus.

 Kirschen aus Nachbars Garten

Zu dieser Jahreszeit findet man bei uns im Lammertal überall zahlreiche dunkelrote, süße Kirschen. Wer selber keinen Kirschbaum im Garten hat, fragt am besten beim nächstgelegenen Bauern nach, ob man sich eine handvoll der roten Köstlichkeiten pflücken darf. Wie sagt man doch so schön: „Die Kirschen aus Nachbars Garten schmecken doppelt so süß!“

Zutaten für das Kirschmuas

  • 500 g Mehl griffig
  • 1 Prise Salz
  • ca. 3/8l Milch
  • 250 g Butter
  • 400g Kirschen
  • evt. Zucker und Zimt

 Zubereitung Kirschmus

Geben Sie das Mehl in eine Schüssel und salzen Sie es. Dann die Milch erhitzen. Die noch heiße Milch in das Mehl schütten und umrühren, sodass ein mehliger Teig entsteht. Butter (oder Butterschmalz) in einer großen Pfanne erhitzen und den Teig beifügen. Sobald der Teig auf der unteren Seite braun angebraten ist, einmal wenden.

A guats Muas braucht Zeit

Danach heißt es Geduld bewahren. Den Teig mit dem Kochlöffel solange wenden und in kleine Stücke stechen, bis das Muas bröselig und knusprig ist. Ab und zu etwas Butter hinzufügen, damit das Mus nicht trocken wird.

Frische Kirschen aus Nachbars Garten

Am Schluss die frischen Kirschen (evt. entkernt) hinzufügen und einige Minuten anschwitzen lassen. Noch heiß servieren.

Was schmeckt am besten zum Kirschmuas?

Nach alter Tradition wird zu diesem Gericht Kaffee gereicht und das Muas wird dann auf einem Löffel in den Kaffee getaucht und gegessen. Klingt komisch, schmeckt aber!

Liebhaber der süßen Küche können das Kirschmus auch noch mit einer Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.

Gutes Gelingen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s