Aykas 1. Schultag

Letzten Samstag war ein aufregender Tag für unsere Bernersennen-Hündin AYKA:

AYKAS 1. Schultag !

Standesgemäß erhält auch unsere Tafelklässlerin eine Schultüte mit Leckerlis. Die Hundeschule befindet sich in Eben im Pongau. Dort werden alle Rassen ausgebildet. Die Fahrt bis zur Schule dauert nur ca. 15 Autominuten. Auf dem Parkplatz angekommen, treffen wir schon Aykas neue Schulkollegen: 2 Golden Retriever, 3 Border Collies und 2 Boxer.

Aykas Schule hat nur 1x pro Woche – jeden Samstag  – geöffnet. Hausaufgaben sind selbstverständlich auch zu machen.

Hunderziehung ist das Trainieren und Abrichten des Haushundes mit Hilfe von Kommandos.    Um einen Hund gut erziehen zu können, benötigt man viel Zeit, Geduld, Zuneigung und Verständnis.

Eine erfolgreiche Erziehung hat als Grundlage bestimmte Regeln. So lernen die Hunde z.B. am schnellsten durch positive Verknüpfungen, also durch Belohnungen nach einer bestimmten Handlung.

Meine Taschen sind mit vielen Leckerlis gefüllt. Immer wenn Ayka was gut gemacht hat, erhält sie eine Belohnung. Das System funktioniert. Ayka geht brav bei Fuß und auch das Kommando „Sitz“ ist mit einer Belohnung gleich doppelt so spannend.

Wut und Zorn sind in der Hundeerziehung fehl am Platz. Körperliche Gewalt versetzt den Hund in Angst und bewirkt unter Umständen die Verringerung des Gehorsams.

Wir freuen uns schon auf nächste Woche.

Die Geburt unserer Noriker-Fohlen

Endlich sind die Fohlen da! Lara und Mirabell haben Ihre Fohlen bekommen :-).

Die Trächtigkeit eines Pferdes beträgt durchschnittliche 342 Tage (ungefähr 11 Monate). Sie kann allerdings zwischen 321 und 365 Tagen schwanken.

Ca. 1 Monat nach der ‚Niederkunft‘ wird mit den Stuten zum Hengst gefahren, damit man sich in einem Jahr wieder über Nachwuchs freuen darf.

Weiterlesen

Ein neuer Spielkamerad für unsere AYKA !

Daimyo heißt AYKAS neuer Freund.

Ayka und Daimyo haben viel Spaß im Schnee

Ayka und Daimyo haben viel Spaß im Schnee

Daimyo ist ein Australian Shepherd.

Australian Shepherd

Australian Shepherd

Daimyo ein Australian Shepherd

Der Australian Shepherd ist ein mittelgroßer, lebhafter Hund mit starkem Hütetrieb.   Er ist bei ausreichender Beschäftigung auch ein wunderbarer Familienhund. Der Australian Shepherd (auch „Aussie“ genannt) wird in allen möglichen Sparten der Hundearbeit eingesetzt und erledigt diese mit großer Bravour.

Auch für den Hundesport (Agility, Breitensport, Flyball, o.ä.) ist der Australian Shepherd aufgrund seiner Schnelligkeit, Wendigkeit und Trittsicherheit hervorragend geeignet.

Alles in allem ist der Aussie ein selbstbewußter, intelligenter, pflichteifriger und anhänglicher Hund von großem Durchsetzungsvermögen und großer Ausdauer. Wenn Sie diese Art von Hund mögen, wenn Sie bereit sind, viel Zeit mit Ihrem Hund zu verbringen und ihm die Beschäftigung und Zuwendung zu geben, die er braucht, werden Sie vom Aussie nicht enttäuscht werden!

Wettlauf im Schnee

Wettlauf im Schnee

die beiden Hunde haben viel Spaß im Schnee

die beiden Hunde haben viel Spaß im Schnee

 

Achtung, Ayka kommt! Urlaub am Bauernhof!

Unsere Bernersennen-Hündin AYKA hat sich nun schon sehr gut eingelebt. Sie ist sehr verspielt, verschleppt so allerhand wie zB Schuhe, Besen … naja, eigentlich alles was nicht angebunden ist 🙂

Im Moment ist das ja noch nicht so ein Problem, aber wenn es dann schneit, werden wir wohl einige Sachen nicht mehr finden – da ist dann Vorsicht geboten – keine Schuhe mehr vor der Haustüre stehen lassen 😉

Der erste Besuch beim Tierarzt ist auch gut überstanden – das schlimmste war wohl die Autofahrt !

Und so werden wir nun jeden Morgen begrüßt 😀

 

Schon wieder Nachwuchs im Lämmerhof

Am Freitag Abend war die Aufregung im Stall ganz groß. Ein lautes Gemuhe war zu hören. Ganz unerwartet war unsere RESI in den Wehen.

Schneller als gedacht, kam um 22 Uhr ihr kleiner Stier SEPPI zur Welt. Immer wieder bewundernswert, wie schnell so ein kleines Kalb bzw. so ein kleiner Stier auf den Beiden ist 🙂

Ein Kuh trägt ca. 9 Monate. Die Geburt verläuft meist problemlos, doch es ist immer ratsam, dass der Bauer bei der Geburt dabei ist. Läuft irgendetwas schief oder geht die Geburt zu langsam voran, heisst es „Kalb ziehen“. Dann wird um die Vorderfüße des Kalbes ein Seil gelegt und leicht mitgeholfen.

In ein paar Wochen erwarten wir nochmals Nachwuchs 🙂 Wir berichten!

Unsere neue Hündin wird AYKA heißen!

Erst einmal vielen Dank an alle, die sich den Kopf darüber zerbrochen haben, wie unser neuer Welpe heißen soll.

Nach langem Hin und Her ist die Entscheidung gefallen: Sie wird AYKA heißen!

Am Sonntag haben wir unsere kleine Ayka noch einmal besucht. Es geht rund auf dem Bauernhof – 7 Welpen sind für Mama LEA im Moment fast zu viel.

In ca. 2 Wochen werden wir unsere AYKA in Russbach abholen und ihr das neue zu Hause im LÄMMERHOF zeigen 🙂

Unser Kater Felix freut sich auch schon riesig – die letzten Wochen ohne Aurelia waren auch für ihn zu langweilig.

Hier noch ein Bild zum Vergleich – vor 3 Wochen war sie noch richtig klein: