Erlebnisberg Rittisberg in Ramsau am Dachstein

Bei Sonnenschein und heißen Temperaturen ging es heute nach Ramsau am Dachstein. Allein die Anreise über Filzmoos ist schon ein Erlebnis. Die schroffen Felsen des Dachsteingebirges sind beinahe zum Anfassen nah!

Direkt in Ramsau parkten wir unser Auto beim Freizeitpark Ramsau Beach.

Hier gibt es schon jede Menge und sehen und zu erleben:

  • ein schön angelegter Badesee mit Beach-Volleyball Platz
  • Sliding Soccer
  • Trampolin
  • Slackline
  • 18m Riesenschaukel

Der alpine Rittisberg-Coaster ist die neue Attraktion in Ramsau. Auf 1.300 Metern Länge flitzt man geräuschlos auf Stahlrohren zwischen Bäumen hindurch – nur das Jubelkreischen ist zu hören. Runter und rein in den Kreisel. Hier saust man mit den orangefarbigen Ein- oder Zweisitzern rasant oder gemütlich hinunter, denn die Geschwindigkeit kann man sebst kontrollieren. Mit einem eigenen Liftsystem geht’s dann wieder den Berg hinauf – und das bei jedem Wetter ob Regen oder Sonnenschein. Sieht ja doch etwas gefährlich aus 😛

Wir entschieden uns für eine Wanderung zum Rittisstadl auf dem Märchenwanderweg. Der Wanderweg beginnt direkt bei der Talstation des Rittisberg-4er Sesselliftes. Gleich zu Beginn kann man sich eine Karte für das Märchenquiz holen. Auf dieser Karte muss man 12 Fragen zum Wanderweg beantworten –> eine gute Motivation für Kinder, finden wir :-). Die Antwort auf die letzte Frage findet man direkt im Rittisbergstadl. Dort wird die Mühe dann auch mit einer Kleinigkeit für die Kinder belohnt!

Auf dem Weg zum Stadl hat man bereits einen atemberaubenden Blick auf den Dachstein und die Dachstein-Gletscherbahn.

Am Gipfel angelangt, erwartet unseiner der schönsten Aussichtspunkte der Ramsau.

Langeweile kann am Stadl nicht aufkommen. Für Kinder gibt es einen tollen Spielplatz, Streicheltiere und Rollerverleih.

Bergab entscheiden wir uns – notgedrungen mit unseren Kindern in der Rückentrage – den selben Weg zu nehmen. Viele Wanderer mieten sich aber im Rittisbergstadl einen Roller um Euro 5,00 und düsen damit zu Tal. Die Roller kann man dann problemlos an der Talstation zurück geben.

Obwohl es hier und dort schon gedonnert und beblitzt hat, sind wir trocken am Rittisberg Beach angekommen 😉

Das nächste Mal werden wir wohl den Rittisberg Coaster ausbrobieren 😀

Werbeanzeigen