Mit der Russbacher Hornbahn und dem Bummelzug zur Edtalm in der Region Dachstein-West

  • tiefblauer Himmel
  • klare Fernsicht
  • Temperaturen fast wie im Hochsommer

… so präsentieren sich die letzten und auch die kommenden Herbsttage.

Die Russbacher Hornbahn bringt bis Ende September jeden Mittwoch alle Seilbahnwanderer auf die Hornspitze auf 1.433m Seehöhe. Auch wir wollen diesen Tag auf der Edtalm bzw. Zwieselalm in der Skiregion Dachstein-West verbringen.

Nach ca. 20 Autominuten erreichen wir die Talstation der Hornbahn in Russbach. Das Ticket ist schnell gelöst, und ab geht es mit den gelben Gondeln auf den Horn. Die Sonne strahlt uns ins Gesicht, kein Windchen bläst, die Jacken werden gleich im Rucksack verstaut, und es geht los auf Entdeckungsreise.

Der Bummelzug wartet bereits  bei der Bergstation und will die „Wanderer“ zur naheliegenden Edtalm bringen. Da das Wetter aber so schön ist und es hier auf dem Horn jede Menge zu bestauenen und entdecken gibt, wollen wir erst mit der nächsten Fahrt zur Edtalm gebracht werden.

Gleich bei der Bergstation gibt es einen Kinderspielplatz mit Schaukel und großem Sandkasten. Daneben stehen Holz-Liegestühle, die zum Sonnenbaden einladen.

Die Kinder sind sofort beschäftigt: auf zur großen gelben Rutsche, weiter über das Alpinum, ein Alpenpflanzenweg mit genauer Kennzeichnung der Gewächse, zum „Geologischen Panorama“, das über der Bergstation liegt. Auf diesem Plateau wurden Holztafeln mit vielen kleinen Löchern aufgestellt. Wenn man durch die einzelnen gekennzeichneten Löcher sieht, hat man genau einen Berg im Visier. Eine wunderbare Idee: so weiss man sofort, wo welcher Berg steht. Und der 360° Blick mit Sicht auf den Gosaukamm, die Niederen Tauern, den Dachstein und das Tennengebirge ist hier wirklich am schönsten. Die Bischofsmütze jedoch ist von hier aus für uns fast nicht zu erkennen…

Unsere Kinder haben viel Spaß beim „Berge erblicken“, und das Baumhaus ist auch sofort getürmt und bietet einen genauso schönen Blick auf die umliegenden Berge.

Nachdem wir alle Berge ausgekundschaftet haben und nun zu den Fachleuten, was Bergkunde betrifft, zählen, wandern wir zur nächsten Station: zum Klettergerüst und weiter zur Riesenameise Emma. Die Zeit vergeht wie im Fluge, und wir müssen uns beeilen, die nächste Bummelbahn zur Edtalm noch zu erwischen.

Also zurück zur Bergstation und weiter mit dem Ameisenexpress zur Edtalmhütte. Die Fahrt zur Edtalmhütte dauert ca. 20 min und führt uns über die Edtalm weiter zur Zwieselalm. Hier entsteht gerade ein neuer Sessellift und eine Beschneiungsanlage, die pünktlich zur Wintersaisoneröffnung Anfang Dezember fertig gestellt werden müssen. Also können wir nun auch große Bagger und LKW’s betrachten (da die meisten Kühe und Pferde schon im Tal sind, auch mal eine Abwechslung 😉 ). Bei dem Anblick freuen wir uns schon auf die bevorstehende Wintersaison, und sehen uns mit den Skiern über die Pisten in der Skiregion Dachstein-West flitzen.

Entscheidet man sich zu Fuß von der Bergstation bis zur Edtalm zu wandern, muss man eine knappe Gehstunde einplanen.Von der Edtalm hat man dann die Möglichkeit weiter zur Zwieselalmhütte, über die Sonnenalm, bis zur Rottenhofhütte zu wandern.


Bei der Edtalm genießen wir die herrlichen Herbst-Sonnenstrahlen auf der gemütlichen Terrasse bei einem guten Kaffee und selbstgemachtem Kuchen. Nach einer Stunde Aufenthalt fahren wir mit der letzten Bummelbahn zurück zur Hornspitze.

Ein wunderschöner Herbsttag geht dem Ende entgegen. Während der Talfahrt lassen wir den Nachmittag nochmals Revue passieren. Daniel will gleich nächste Woche oder spätenstens im Frühjahr wieder auf den Hornspitz, da er noch nicht alles ausgekundschaftet hat:

  • den Schaukelwald
  • den Fossiliensandkasten
  • den Schauhaufen
  • den Ameisensee
  • das Almwasserl usw.

Also liebe Hornbahn – wir kommen wieder – im Winter sowieso und nun auch immer öfter im Sommer!

Mehr Infos zur Skiregion Dachstein-West finden Sie unter www.dachstein.at