Waldrutschenpark in Maria Alm

Spaß für die ganze Familie

Nur ca. 1 Autostunde von unseren Apartments Tennengebirge & Alpenfrieden entfernt, findet man den 2016 errichteten Waldrutschenpark in Maria Alm. Hier wurden 2016 fünf Edelstahlrutschen mit einer Länge zwischen 25 und 50 Metern – ohne groben Eingriffe in die Natur – mitten in den Wald gebaut.

wald-rutschenpark

Es gibt 2 Möglichkeiten zum Waldrutschenpark zu gelangen:

  1. Zu Fuß:
    Direkt vom Ortzentrum in Maria Alm gibt es die Möglichkeit über die Postalm zum Waldrutschenpark zu gelangen. Bis zur 1. Rutsche, der Wellenrutsche, wandert man ca. 30 min.
  2. Mit der Kabinenbahn dorfj@t:
    Mit der Bahn hat man die Möglichkeit bequem bis zur Bergstation zu fahren und die Rutschen beim Abwärtsgehen zu nutzen. Der ein oder andere Weg zurück nach oben bleibt einem natürlich auch nicht erspart, wenn man mehrmals rutschen möchte.

Wir haben uns für den Fußweg entschieden. Die Nutzung der Rutschen ist kostenlos, zu bezahlen ist nur die Fahrt mit der Kabinenbahn, falls man diese in Anspruch nimmt.

5 Rutschen mit unterschiedlichen Längen

Der Wanderweg führt links an der Talstation vorbei bis zur Postalm, die man nach ca. 30 Gehminuten erreicht hat. Hier gibt es die Möglichkeit eine kurze Rast einzulegen. Gleich hinter der Alm sieht man auch schon die Wellenrutsche durch die Bäume blitzen. Von da an läuft am im schattigen Wald und kann die ein oder andere Rutsche natürlich auch öfter benutzen.
Ganz schön rasant geht es auf der 36 Meter langen Wellenrutsche nach unten. Da es so viel Spaß macht, wird diese Rutsche gleich mehrmals benutzt, bevor es weiter bergauf zur nächsten Rutsche, der „Boomerang“, geht.

waldrutschenpark-mariaalm

Der Weg bis zur Bergstation vergeht wie im Flug, da es immer wieder eine neue Rutsche zu entdecken gibt.

Wanderung zur Jausenstation Grammlergut

Von der Bergstation wandern wir noch ca. 30 Minuten, bis wir die Jausenstation Grammlergut erreicht haben. Hier erwartet die Kinder ein großer Spielplatz mit Rutschen, Klettergarten und einer lustigen Kugelbahn.

Nach der Stärkung wandern wir wieder zur Bergstation zurück und nutzen bei der Wanderung zur Talstation natürlich nochmals alle Rutschen (einige davon auch mehrmals :-)).

Dieser Ausflugstipp ist für die ganze Familie, egal ob mit großen oder kleinen Kindern, ein sehr schönes Erlebnis und auch für den kleinen Geldbeutel ein spezieller Tipp! Der Wanderweg ist auch mit dem Kinderwagen begehbar.

freizeitpark-mariaalm-rutschen

 

 

 

Advertisements

Besuch im Freilichtmuseum Großgmain

Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain

Im Museum bei Salzburg findet man Gebäude und Informationen zum Wohnen und Leben vom 15. bis 20. Jahrhundert. Die 50 ha große Fläche zeigt über 100 Gebäude, die in die 5 Bezirke des SalzburgerLandes (Flachgau, Tennengau, Pongau, Pinzgau und Lungau) aufgegliedert sind.

Kurz entschlossen packten wir vergangenen Sonntag Kind und Kegel ins Auto und fuhren von unseren Apartments Tennengebirge & Alpenfrieden im Lammertal ins Freilichtmuseum bei Großgmain. Dies war nicht unser erster Besuch in Salzburgs größtem Museum unter freiem Himmel. Nach einer Fahrzeit von ca. 50 min erreichten wir auch schon den gut besuchten Parkplatz. Die Sonne schien und wir freuten uns auf einen wunderschönen Sonntag mit Familie und Freunden.

Weiterlesen